Blog

Zahnarztpraxis – M+A Göbbels – Hoyerswerda

Ende des Jahres 2017 bat mich das Zahnarztehepaar Göbbels aus Hoyerswerda, Fotos  ihrer Praxis anzufertigen. Das Projekt weckte sofort mein Interesse und die Neugierde, die Abläufe einer Zahnarztpraxis kennenzulernen und fotografisch zu begleiten. 

Nach dem ersten Kennenlerngespräch mit meinen Auftraggebern ging es auch schon an`s Werk. Aus dem Kalten heraus eine Behandlung zu fotografieren, empfand ich als zu herausfordernd. Daher entschied ich mich fürs Erste, die Räumlichkeiten der Praxis gemeinsam mit meinem Fotopartner Francis Nix außerhalb der Öffnungszeiten zu erkunden natürlich mit voriger Einweisung über die Hygiene-Standards durch die medizinischen Experten. 

Als leidenschaftlicher Fotograf die unterschiedlichen Behandlungsräume ohne Zeitnot fotografisch festzuhalten, war für mich ein besonderes Erlebnis. Eine Zahnarztpraxis weist eine Vielfalt an unterschiedlichen medizinischen Geräten und Räumlichkeiten auf: Von Metallspitzen über riesige elektrisch bedienbare Behandlungsstühle bis hinzu einem Reinigungsraum, zu dem man als Patient sonst keinen Zugriff erhält. Als ich für einen kurzen Moment in mich ging, konnte ich mir den regen Praxisalltag sehr gut vorstellen und mich schließlich durch das Anwenden verschiedener Perspektiven ausprobieren und als Fotograf weiterentwickeln.

Nach weiteren Absprachen mit Frau und Herrn Göbbels wollte ich den den Praxisalltag nun unter laufendem Betrieb festhalten. Ein gemeinsamer Termin wurde für Ende 2018 gefunden. An diesem Tag sollten alle Patienten über meine Anwesenheit informiert werden. Frau Göbbels und Herrn Göbbels  bat ich zudem, die Mitarbeiter darauf vorzubereiten, dass an diesem Tag ständig jemand mit einem Fotoapparat in den Räumen unterwegs ist und „Oh Gott“ auch noch Fotos macht. Letztendlich habe ich jedoch kaum Lampenfieber bei den Mitarbeitern festgestellt. Dieser Umstand ist für einen Fotografen sehr wichtig ist, da eine entspannte Atmosphäre die Arbeit ungemein erleichtert und die Authentizität der Bilder unterstützt.

Ein besonderes Highlight: Ich durfte mit Zustimmung der Patienten und Mitarbeiter einigen Behandlungen selbst beiwohnen. Dabei habe ich einen gewissen Abstand eingehalten, um die Behandlung nicht mit Fremdgeräuschen zu stören. Es war beeindruckend zu erleben, mit welch Konzentration und Feingefühl am Patienten die Ärzte, Zahnarzthelfer und Assistentinen ihrem Handwerk nachgehen. Die Behandlung kam einem Teamspiel gleich, das durch wenig Kommunikation, kurzen Gesten und Professionalität geprägt ist – anders ausgedrückt, das Team verstand sich blind und so entstanden viele authentische Fotos aus dem Praxisbetrieb einer Zahnarztpraxis. 

In den Pausen habe ich oft das Gespräch zu den Mitarbeitern gesucht. Dabei wurde mir immer bewusster, dass ein Praxisalltag nur im Ganzen funktioniert, und durch jeden einzelnen Mittarbeiter mitgetragen wird. Nach fast 6 Stunden, einigen Objektiv-Wechseln und unterschiedlichen Perspektiven später, hatte ich alle Abzüge im Kasten und durfte auch noch an einem Meeting teilhaben. Auch dieser Moment verdeutlichte, dass alle Mitarbeiter der Praxis wie ein professionelles und gleichzeitig entspanntes Uhrwerk fungieren.

Zum Abschluss möchte ich mich bei Familie Göbbels und ganz besonders bei den sehr freundlichen Mitarbeitern bedanken, die mir geholfen haben dieses Projekt umzusetzen. Glauben Sie mir, auch der Fotograf ist nervös, aber wenn man sich gegenseitig vertraut, hilft es ungemein sein Lampenfieber abzubauen. Das durfte ich als Fotograf mit dem Team der Zahnarztpraxis Göbbels erleben – herzlichen Dank!