Photography

von

Enrico Hegedüs

Kurz nach Weihnachten 2018 besuchte ich meine Tochter in Dresden. Sie wohnt in dem Stadtteil Dresden Neustadt, der für seine bunte Vielfältigkeit bekannt ist. Nach einer gemütlichen Tasse Kaffee und einem kleinen Plausch habe ich mich auf den Weg gemacht, die Dresdner Neustadt fotografisch zu erkunden. Da ich ein Liebhaber von alten Gemäuern und natürlich auch geschichtsträchtigen Friedhöfen bin, besuchte ich zuerst den alten Inneren Neustädter Friedhof. 

Im Halbdunkel des winterlichen Nachmittags herrschte auf dem Friedhof eine ganz besondere stille und geheimnisvolle Atmosphäre. Mit dem fotografischen Auge konnte ich eine enorme Vielfalt an Details entdecken: Von großen Grabstätten mit aufwendigen Verzierungen, über moosbedeckte Statuen bis zu mysteriösen Gräbern, an denen die Inschriften nicht mehr vorhanden sind oder die bereits dem kompletten Verfall nahe waren.

Abschließend nahm ich mir das Zentrum Dresden Neustadt vor – eines der wenigen Gebiete Dresdens, das im Zweiten Weltkrieges weitestgehend von  Luftangriffen verschont blieb. Malerische Gassen mit Hauswänden aus der Gründerzeit, zahlreiche Cafés und Restaurants sowie Urban Art laden zum Flanieren ein. Krönender Abschluss an diesem Abend war der Besuch im Restaurant Anamit http://anamit.de, das für seine authentische vietnamesische Küche bekannt geworden ist und das ich an dieser Stelle absolut empfehlen kann.  

https://de.wikipedia.org/wiki/Innerer_Neustädter_Friedhof

Besuchen Sie doch meinen Blog

 

Vielen Dank das Sie sich soweit gekommen sind. Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe dann besuchen Sie doch meinen Blog und geben einen Kommentar zu diesen Fotos.

Portfolio meiner Projekte